Ein schlechter Ruf im Internet, verdrängen oder handeln?

Nur Unternehmen mit schlechtem Ruf löschen Web-Einträge?

Nein. Denn auch viele Unternehmen mit einem insgesamt guten Ruf, lassen Suchergebnisse aus dem Internet, beispielsweise von Google, regelmäßig entfernen oder verdrängen. Maßnahmen mit dem Ziel der Löschung der Web-Einträge in Suchmaschinen wie Google ist sogar eine effektive Strategie im Rahmen des Reputationsmanagements. Daneben kann der Ruf im Internet strategisch aufgebaut und schädliche Web-Einträge fortlaufend „verdrängt“ werden (innerhalb der Ergebnisse).

Indem zudem schlechte Suchbegriffe, Web-Einträge oder auch Sanego-Bewertungen gelöscht werden, bleibt die gute Außenwirkung des Unternehmens erhalten. Manchmal ist das Löschen von Suchbegriffen jedoch nicht zu empfehlen. Beispielsweise dann, wenn dies in der Öffentlichkeit falsch verstanden werden könnte. Insbesondere bei Bewertungen, beispielsweise bei Sanego, kann anstatt dem Löschen auch auf Bewertungen geantwortet werden. Genauso ist es aber auch möglich, über professionelles Bewertungsmanagement Bewertungen strategisch und mit seriösen Maßnahmen aufzubauen – nein: keine Fake-Bewertungen (davon raten wir übrigens generell ab), sondern durch externe Bewertungsportale, kontrollierte Umfragen, Umfragebögen, dem Filtern von zufriedenen Kunden/Patienten und letztlich der Motivation, tatsächlich Bewertungen abzugeben.

Positive Außenwirkung gestalten

Oftmals ist das Löschen von Suchanfragen bei Google & Co sowie das Verdrängen von unerwünschten Interneteinträgen aber eine wirkungsvolle Methode, um die Außenwirkung positiv zu gestalten. Unternehmen mit einem schlechten Ruf haben sogar die Möglichkeit, die eigene Reputation langfristig zu verbessern. Eventuell kann es empfehlenswert sein, Seiten auf Facebook oder Instagram zu löschen. Das Löschen von Seiten wie Instagram kann dann sinnvoll sein, wenn diese Ihr Unternehmen nicht richtig widerspiegeln oder diese als Plattform nicht für Ihr Klientel geeignet sind.

Besondere Aufmerksamkeit sollte das Löschen von Suchergebnisse bei Google erhalten. Der Suchmaschinen-Gigant stellt für viele Nutzer den ersten Berührungspunkt mit Ihrer Firma und Ihrem Produkt dar. Daher sollten Sie bei der Suchmaschinenoptimierung nicht nur auf SEO-Texte achten, sondern negative Google-Suchergebnisse rechtzeitig löschen lassen. Anstatt Suchergebnisse aus Google zu entfernen, können Sie diese ebenfalls verdrängen lassen, um Ihre Suchmaschinenoptimierung voranzutreiben. Durch das Verdrängen von Suchergebnissen, erscheinen negative Einträge dem Internetnutzer nicht mehr vordergründig.

Ihr guter Ruf im Internet hat Vorrang!

Wie auch immer: Stellen Sie unerwünschte Web-Einträge fest, sollten Sie handeln. Inhalte im Netz können sich schnell verbreiten, von jedem Computer der Welt aus leicht gefunden werden, das Leben erschweren und sogar bis in die Existenz führen. Bei Unternehmen sowie Privatpersonen sollte der gute Ruf im Internet entsprechend hohe Priorität genießen.

Unternehmen können Ihren guten Ruf durch diese reputativen Techniken erhalten und verbessern. Unternehmen mit schlechtem Ruf haben die Möglichkeit, mit diesen Maßnahmen Ihren Ruf zu verbessern.

Eine seriöse Reputationsagentur, wie www.yourreputation24.com kann Sie hierbei unterstützen.

Kostenfreie, unverbindliche Beratung: 0800-1250374

International (Deutschland, Schweiz, Österreich): +4989125037411

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem weiteren Gebrauch der Webseite, stimmen Sie der Verwendung und Speicherung der Cookies zu.
Weitere Infos zu Cookies finden Sie hier (Datenschutzerklärung).

+49 (0)89-1250374-11 | Expertentelefon von Mo-Fr: 9:00-18:00 Uhr